×

Intimpflege unterwegs: immer bestens vorbereitet

Wenn ihr zuhause seid, habt ihr sicher alles da, was man für eine gründliche und umfassende Intimhygiene benötigt. Wie aber sieht es mit der Intimpflege unterwegs aus? Was sollte man beim Campen oder auf Urlaubsreisen unbedingt bei sich haben?

Die besten Intimpflegeprodukte

Welche Produkte sind empfehlenswert? Viele Frauen machen den Fehler, ihre Intimzone übertrieben zu reinigen. Getreu dem Motto «Viel hilft viel» wird gewaschen, was das Zeug hält. Euer Intimbereich wird euch das nicht danken, ganz im Gegenteil. Wenn ihr ihn zu häufig reinigt und noch dazu die falschen Pflege- und Reinigungsprodukte verwendet, riskiert ihr Infektionen. Der pH-Wert in der weiblichen Scheide ist von Natur aus sauer. Dieses saure Milieu kann durch falsche Körperpflegeprodukte aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Verwendet also Waschlotionen speziell für den Intimbereich.

Um Scheideninfektionen im Urlaub vorzubeugen, achtet darauf, dass ihr nach dem Schwimmen eure nasse Badebekleidung sofort wechselt. Verwendet unbedingt euer eigenes Handtuch, wenn ihr eine Sauna besucht und duscht danach ausgiebig. Besucht ihr im Hochsommer euer Lieblingsreiseziel, nehmt am besten Unterwäsche aus Baumwolle mit. Sie ist für den Intimbereich verträglicher als synthetische Fasern.

 

Intimpflege unterwegs: Diese Produkte solltet ihr bei euch haben

Gerade wenn ihr unterwegs seid, möchtet ihr euch rundum frisch fühlen. Doch Vorsicht: Herkömmliches Deodorant hat in der Intimzone nichts verloren, denn es kann die Vaginalflora zerstören. Als sehr praktisch auf Reisen oder ganz grundsätzlich ausser Haus haben sich stattdessen Intimpflegetücher erwiesen. Sie sind ganz ähnlich wie Gesichtsreinigungstücher einzeln abgepackt und wahlweise parfümiert oder unparfümiert erhältlich. In diesen Tüchern ist Milchsäure enthalten. Sie helfen euch also dabei, die Vaginalflora im Gleichgewicht zu halten und so Infektionen vorzubeugen. Für die Intimpflege unterwegs sind die Tücher hervorragend geeignet, denn sie sind praktisch mitzunehmen, dermatologisch getestet und seifenfrei.

Menstruationsblutung in den Ferien: Das gilt es zu beachten

Die monatliche Regelblutung kommt immer dann, wenn man sie am wenigsten braucht. Besonders unangenehm ist es natürlich, in eurem Urlaub davon überrascht zu werden. Plant ihr eure Ferien, packt in euer Reisegepäck unbedingt einen kleinen Vorrat an Binden und Tampons. Selbst wenn eure Menstruation sonst auf den Tag genau kommt: Zwischenblutungen oder ein früheres Eintreten der Monatsblutung sind nie auszuschliessen. Wenn ihr die Pille nehmt, habt ihr übrigens noch eine andere Möglichkeit. Anstatt wie gewohnt Pause zu machen, nehmt ihr die Pille durch und könnt so eure Periode verschieben. Wenn ihr das plant, solltet ihr es aber unbedingt mit eurem Frauenarzt absprechen. Auch das sei angemerkt: Bei Trips an entlegenere Orte oder beispielsweise bei einem Festivalbesuch kann es auch sicher nicht schaden, Toilettenpapier im «Handgepäck» zu haben. 

Auf langen Reisen sind Tampons definitiv hygienischer als Monatsbinden, zumal diese mehr Müll produzieren. Eine weitere Möglichkeit, die ihr unbedingt ins Auge fassen solltet, sind Menstruationstassen. Diese kleinen Silikonschalen werden ähnlich wie ein Tampon in die Scheide eingeführt und sind damit sehr hygienisch. Allerdings solltet ihr schon eine Weile vor eurer geplanten Fahrt deren Anwendung üben, denn sie ist nicht ganz einfach und man muss sich erst daran gewöhnen. Auf Reisen haben die Monatstassen noch einen wesentlichen Vorteil: Sie haben eine Verwendungszeit von bis zu zwölf Stunden, was deutlich länger als jeder Tampon ist. Für eine lange Bus- oder Flugreise sind sie daher auch an stärkeren Tagen wunderbar geeignet. Im Vergleich zu einem Tampon trocknen sie die Scheide auch nicht aus. Ihr seht also, Menstruationstassen sind definitiv eine Überlegung wert, wenn es um eure Monatshygiene im Urlaub geht.

Made with by MindStudios